Schlagwort-Archiv: Nissan

Nissan Ankauf

Sie haben einen Nissan und wollen diesen verkaufen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir sind die Experten für einen seriösen Autoankauf. Egal ob Gebrauchtwagen, Nutzfahrzeuge, Transporter, Unfallwagen oder Autos mit Motorschäden.

Wenn Sie uns Ihr Auto anbieten und uns ein entsprechendes Angebot mit senden, dann werden wir in den meisten Fällen Ihren Wünschen entsprechen.

Wir können Ihnen verschiedene Varianten des Autoankaufs anbieten und sind in dem Bereich sehr flexibel. Bei Interesse sprechen Sie einfach mit einem unserer Mitarbeit.

 

 

Der Anfang von Nissan.

1933 wurde Nissan offiziell in Japan gegründet. Vorher baute das Unternehmen aber schon Autos. Leider konnten sich diese Fahrzeuge auf dem Markt nicht so etablieren. Aus diesem Grund fusionierte Nissan auch schon früh mit anderen Firmen, aber die endgültige Lösung war das auch nicht.

Das Beste war die Zusammenführung von Datsun und Prince zum endgültigen Automobilhersteller mit dem Namen „Nissan“.

Nachdem geht es mit Nissan, außer ein paar Ausnahmen, nur nach oben. Nissan konnte seine Absätze von Autos ständig steigern und weiter ausbauen.

Leider ging die Erfolgsspur nur bis in die 90er Jahre. Als die Globalisierung auch auf die Automärkte gelang, erfasste auch Nissan der Sog. Nach großen Verlusten beim Autoabsatz war Nissan 1999 gezwungen sich mit einem anderen Autohersteller zusammenzuschließen.

Das war der Beginn von Nissan und Renault.

Die Nissan und Renault Ära.

Wie schon erwähnt, besteht diese Beziehung seit 1999. Beide Unternehmen haben aber nur eine wirtschaftliche Zusammenarbeit. Beide Hersteller sind nicht fusioniert und blieben weiterhin eigenständig. Das heißt, jeder Hersteller macht weiterhin seinen eigenen Gewinn.

Die Kooperation beruht auf Unterstutzung, Technik- und Erfahrungsaustausch.

Wichtige Modelle von Nissan.

Nissan bietet eine große Auswahl von Modellen. Angefangen bei den Kleinwagen ( Pixo und Micra ), über die Kompaktklasse mit dem Nissan Almera und Sunny.

Leider verkauft Nissan den Nissan President nur in Asien, aber dieser gehört in das Segment der Oberklasse.

Geländewagen und SUV´s, bietet Nissan neben den Nutzfahrzeugen und Transportern auch an. Als SUV´s stehen der Qashqai und der Murano für alle Kunden zum Verkauf bereit. Für den Ausflug in gröberes Gelände kann Nissan den Patrol oder den Pathfinder empfehlen.

Alle Autos von Nissan sind gut durchdacht und hochwertig aufgebaut.

Dass Sie bei uns genau richtig sind, das wissen Sie schon.

Aber wieso sollen Sie sich für uns entscheiden?

Weil wir das Expertenwissen haben, das Sie suchen. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit eines sehr einfachen Autoankaufs durch uns.

Einfach einmal ausprobieren und Sie werden begeistert sein.

Ihr Team von Autoankauf-Export.

Traumwagen oder Unfallauto – ADAC empfiehlt: kein Kauf ohne Kaufvertrag

Die grosse Freude über den neuen Gebrauchtwagen kann schnell in Ärger umschlagen, wenn beispielsweise schon nach kurzer Zeit der Motor streikt oder sich das anscheinend einwandfreie Fahrzeug als Unfallauto herausstellt. ADAC gibt Tipps und einen Überblick über die Rechtslage.

Bei Sachmängel, ausgenommen sind übliche Verschleißerscheinungen, haftet der Händler mindestens ein Jahr. “Händler” kann übrigens auch ein selbstständiger Gewerbetreibender sein, der sein Firmenfahrzeug veräußern will. Die Haftung bezieht sich nur auf Mängel, die das Fahrzeug schon bei der Übergabe aufwies. Machen sich solche Mängel schon in den ersten sechs Monaten bemerkbar, muss der Verkäufer beweisen, dass die Schäden bei Übergabe des Autos noch nicht vorlagen. Treten Mängel später auf, muss der Käufer das Vorhandensein der Mängel bei Übergabe belegen. Weigert sich der Händler, die Reparatur vorzunehmen oder gelingt es ihm auch beim zweiten Mal nicht, den Mangel zu beseitigen, kann der Preis gemindert oder – bei einem wesentlichen Schaden – der Wagen zurückgegeben werden. Der private Verkäufer darf die Haftung vertraglich ausschließen. Trotzdem kann auch er in bestimmten Fällen in die Pflicht genommen werden, beispielsweise, wenn er einen Unfallschaden des Autos verheimlicht hat. Um Unklarheiten zu vermeiden, sollten genaue Absprachen getroffen und diese vertraglich festgehalten werden. Im Falle eines Rechtsstreits kann ein schriftlicher Kaufvertrag, wie er beim ADAC erhältlich ist, die Beweislage erheblich erleichtern.

Aber auch andere Probleme können beim Gebrauchtwagenkauf auftreten. So können Unfälle oder Beschädigungen während der Probefahrt für Streitereien sorgen. Während der Interessent gegenüber dem Händler nur für grob fahrlässig oder vorsätzlich verursachte Schäden haftet, kann er bei Privatanbietern für sämtliche Schädigungen am Fahrzeug zur Verantwortung gezogen werden. Es empfiehlt sich deshalb, das Auto vor Fahrtantritt auf Kratzer und andere Schäden zu prüfen. Der Verkäufer sollte sich auf jeden Fall den Führerschein des Fahrers zeigen lassen und dessen Namen sowie Adresse notieren. Am besten fährt er bei der Probefahrt mit.

Automarken: Alfa Romeo, Audi, BMW, Bentley, Bugatti, Citroen, Dacia, Daihatsu, Dodge, Ferrari, Fiat, Ford, Honda, Hyundai, Iveco, Jaguar, Jeep, Kia, Lada, Lancia, Land-Rover, Lexus, Maserati, Mazda, Mercedes-Benz, Mini, Mitsubishi, Nissan, Opel, Porsche, Renault, Saab, Seat, Skoda, Smart, Subaru, Suzuki, Tata, Toyota, VW, Volkswagen, Volvo, Porsche Ankauf.