Schlagwort-Archiv: Kauf

Pkw-Käufe deutscher Privathaushalte rückläufig

Pkw-Käufe deutscher Privathaushalte rückläufig
Wiesbaden (aktiencheck.de AG) – Private Haushalte in Deutschland gaben im Jahr 2010 deutlich weniger für den Kauf von Personenkraftwagen (Pkw) aus. Wie das Statistische Bundesamt am Montag mitteilte, wurden rund 61 Mrd.

 

Pkw-Käufe 2010 auf Vorkrisenniveau
Der Autokauf konnte im vergangenen Jahr von der Konsumlaune deutscher Haushalte nicht profitieren und nahm um 16 Prozent ab.

 

Deutsche kaufen weniger Pkw

Pkw-Käufe privater Haushalte sinken 2010 um 16,7%
WIESBADEN – Rund 61 Milliarden Euro gaben private Haushalte in Deutschland im Jahr 2010 für den Kauf von Personenkraftwagen (Pkw) aus.

 

Deutsche kaufen weniger Pkw
Der Absatz von Pkw in Deutschland ist im vergangenen Jahr nach dem Boom durch die Abwrackprämie 2009 wieder stark zurückgegangen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

 

Autoankauf Berlin

Autoankauf in Berlin und Umgebung

Autoankauf schnell und unkompliziert gegen Bargeld! Sie bieten uns Ihr Auto ganz unverbindlich und kostenfrei ueber unser Ankauf-Formular an. Wir fuehren eine Autobewertung durch und senden Ihnen ein Angebot zu. Nach einer Einigung und Terminabsprache wird Ihr Auto gegen Barzahlung abgeholt.

 

 

Berlin ist Bundeshauptstadt und Regierungssitz der Bundesrepublik Deutschland. Als Stadtstaat ist Berlin ein Land und bildet das Zentrum der Metropolregion Berlin/Brandenburg. Berlin ist mit 3,4 Millionen Einwohnern die größte  Stadt Deutschlands. Das Gebiet Berlins ist unterteilt in zwölf Bezirke. Die Metropole Berlin gilt als Weltstadt der Kultur, Medien, Politik und Wissenschaften. Berlins Nachtleben, Architektur, Geschichte und vielfältige Lebensbedingungen sind weltbekannt.

Weniger Reparaturen nach Gebrauchtwagenkauf

Für die Halter von Gebrauchtwagen  werden die Reparaturenkosten immer weniger. Vor über zwanzig Jahren musste man noch das dreifache reinstecken. Aufgrund der steigenden Qualität  von Gebrauchtwagen müssen sechs Monate nach dem Kauf durchschnittlich 53 Euro für Reparaturkosten bezahlt werden. Im Jahr 2008 waren es laut der Marktforschung  der DAT durchschnittlich 61 Euro, 2007 sogar 64 Euro.

1988 lagen die unmittelbaren Reparaturen durchschnittlich bei 330 DM.
Das Schadensrisiko hat man bei Privatkäufen am häufigsten. 2009 waren im Schnitt Schadensbehebungen von 75 Euro während der ersten sechs Monate fällig. Beim  Gebrauchtwagenhändler zahlte man durchschnittlich 63 Euro, beim Neuwagenhändler sogar nur 23 Euro.

Quelle:dasautoblog.com

Traumwagen oder Unfallauto – ADAC empfiehlt: kein Kauf ohne Kaufvertrag

Die grosse Freude über den neuen Gebrauchtwagen kann schnell in Ärger umschlagen, wenn beispielsweise schon nach kurzer Zeit der Motor streikt oder sich das anscheinend einwandfreie Fahrzeug als Unfallauto herausstellt. ADAC gibt Tipps und einen Überblick über die Rechtslage.

Bei Sachmängel, ausgenommen sind übliche Verschleißerscheinungen, haftet der Händler mindestens ein Jahr. “Händler” kann übrigens auch ein selbstständiger Gewerbetreibender sein, der sein Firmenfahrzeug veräußern will. Die Haftung bezieht sich nur auf Mängel, die das Fahrzeug schon bei der Übergabe aufwies. Machen sich solche Mängel schon in den ersten sechs Monaten bemerkbar, muss der Verkäufer beweisen, dass die Schäden bei Übergabe des Autos noch nicht vorlagen. Treten Mängel später auf, muss der Käufer das Vorhandensein der Mängel bei Übergabe belegen. Weigert sich der Händler, die Reparatur vorzunehmen oder gelingt es ihm auch beim zweiten Mal nicht, den Mangel zu beseitigen, kann der Preis gemindert oder – bei einem wesentlichen Schaden – der Wagen zurückgegeben werden. Der private Verkäufer darf die Haftung vertraglich ausschließen. Trotzdem kann auch er in bestimmten Fällen in die Pflicht genommen werden, beispielsweise, wenn er einen Unfallschaden des Autos verheimlicht hat. Um Unklarheiten zu vermeiden, sollten genaue Absprachen getroffen und diese vertraglich festgehalten werden. Im Falle eines Rechtsstreits kann ein schriftlicher Kaufvertrag, wie er beim ADAC erhältlich ist, die Beweislage erheblich erleichtern.

Aber auch andere Probleme können beim Gebrauchtwagenkauf auftreten. So können Unfälle oder Beschädigungen während der Probefahrt für Streitereien sorgen. Während der Interessent gegenüber dem Händler nur für grob fahrlässig oder vorsätzlich verursachte Schäden haftet, kann er bei Privatanbietern für sämtliche Schädigungen am Fahrzeug zur Verantwortung gezogen werden. Es empfiehlt sich deshalb, das Auto vor Fahrtantritt auf Kratzer und andere Schäden zu prüfen. Der Verkäufer sollte sich auf jeden Fall den Führerschein des Fahrers zeigen lassen und dessen Namen sowie Adresse notieren. Am besten fährt er bei der Probefahrt mit.

Automarken: Alfa Romeo, Audi, BMW, Bentley, Bugatti, Citroen, Dacia, Daihatsu, Dodge, Ferrari, Fiat, Ford, Honda, Hyundai, Iveco, Jaguar, Jeep, Kia, Lada, Lancia, Land-Rover, Lexus, Maserati, Mazda, Mercedes-Benz, Mini, Mitsubishi, Nissan, Opel, Porsche, Renault, Saab, Seat, Skoda, Smart, Subaru, Suzuki, Tata, Toyota, VW, Volkswagen, Volvo, Porsche Ankauf.