Schlagwort-Archiv: Honda

Honda Ankauf

Wussten Sie eigentlich, dass Honda nicht nur Autos und Motorräder baut?

Honda produziert außer Autos und Motorräder auch Außenbordmotoren, Wärme-Kopplungs-Anlagen, Motorgeräte und die Firma Honda Aircraft Company entwickelt Reiseflugzeug für Privat- und Geschäftsleute.

Wir sind aber nur an Ihrem Pkw, Nutzfahrzeug, Transporter, Motorrad oder Roller interessiert. Diese Fahrzeuge können Sie uns jederzeit und in jedem Zustand zum Kauf anbieten. Egal welches Baujahr oder welche Fahrleistung.

Bei uns bekommen Sie bestimmt den besten Preis, den Sie aktuell auf dem Automarkt für Ihr gebrauchtes Kfz bekommen können.

Also gleich das Onlineformular ausfüllen und die Daten mit Fotos an uns absenden.

Zum Ankauf ihres gebrauchten Kraftfahrzeuges benötigen wir sehr detaillierte Angaben.

Für Sie ist das von Vorteil, denn dies schlägt sich auf das Angebot nieder und steigert den Fahrzeugpreis.

 

 

 

Hondas Entstehung.

Im Jahre 1948 wurde Honda von Sōichirō Honda gegründet und trägt seit dem auch den  Namen des Gründers. Die ersten Entwicklungen waren Motoren für Fahrräder.

Später folgte dann die Entwicklung von Motorrädern und Autos.

Durch die gesammelte Erfahrung in der Motorentechnik wagten sich die Entwickler von Honda an die Herstellung von Außenbordmotoren, Wärmeanlagen, Motorgeräte aller Art und sogar an Flugzeuge.

Mit allen diesen verschiedenen Produktionszweigen ist Honda sehr gut aufgestellt und hat eine breite Palette für die Kunden im Angebot.

Modelle der Japaner.

Im japanischen Tokio entwickeln und produzieren die Ingenieure Autos vom Kleinwagen (Honda Life und Jazz) bis hin zum Van und SUV (FR-V und CR-V). Aber auch Sportwagen wie der Honda S2000 und der NSX sind weltweit bekannt.

Die Pkws und Motorräder von Honda werden auf der ganzen Welt vertrieben und hergestellt.

Gerade in Japan, Asien und den USA sind Automobile von Honda sehr gefragt.

Die Luxusmarke des japanischen Herstellers ist Acura. Diese Fahrzeuge sind meistens auf der gleichen Basis aufgebaut, werden aber mit hochwertigeren Materialen und besserer Ausstattung ausgestattet.

Honda und der Motorsport.

Das größte Engagement hatte Honda in der Formel-1, mit dem Honda Racing F1 Team, das von 1964 bis 1968 und von 2005 bis 2008 in der Formel 1 gefahren ist.

Sonst beschränkt sich der Einsatz auf die Zulieferung von Ersatzteilen und Motoren für den Rennsport.

Anders sieht es beim Motorradrennsport aus. Seit 1959 fahren die Motorräder der Japaner in vielen Rennen auf der Welt die Runden.

Am erfolgreichsten fahren die Motorradfahrer in der 250-cm³-Klasse und in der MotoGP.

Seit 1961 bis 2011 werden in regelmäßigen Abständen immer wieder Weltmeistertitel in beiden Klassen eingefahren und belohnen damit die Arbeit vom gesamten Honda Team.

So und jetzt schicken Sie uns Ihre Fotos und alle wichtigen Daten von Ihrem Auto oder Ihrem Motorrad. Wenn Sie lieber mit einem unserer freundlichen Mitarbeiter sprechen wollen, dann können Sie uns auch jederzeit anrufen.

Machen Sie uns einfach ein Angebot und wir geben Ihnen das entsprechende Geld.

Traumwagen oder Unfallauto – ADAC empfiehlt: kein Kauf ohne Kaufvertrag

Die grosse Freude über den neuen Gebrauchtwagen kann schnell in Ärger umschlagen, wenn beispielsweise schon nach kurzer Zeit der Motor streikt oder sich das anscheinend einwandfreie Fahrzeug als Unfallauto herausstellt. ADAC gibt Tipps und einen Überblick über die Rechtslage.

Bei Sachmängel, ausgenommen sind übliche Verschleißerscheinungen, haftet der Händler mindestens ein Jahr. “Händler” kann übrigens auch ein selbstständiger Gewerbetreibender sein, der sein Firmenfahrzeug veräußern will. Die Haftung bezieht sich nur auf Mängel, die das Fahrzeug schon bei der Übergabe aufwies. Machen sich solche Mängel schon in den ersten sechs Monaten bemerkbar, muss der Verkäufer beweisen, dass die Schäden bei Übergabe des Autos noch nicht vorlagen. Treten Mängel später auf, muss der Käufer das Vorhandensein der Mängel bei Übergabe belegen. Weigert sich der Händler, die Reparatur vorzunehmen oder gelingt es ihm auch beim zweiten Mal nicht, den Mangel zu beseitigen, kann der Preis gemindert oder – bei einem wesentlichen Schaden – der Wagen zurückgegeben werden. Der private Verkäufer darf die Haftung vertraglich ausschließen. Trotzdem kann auch er in bestimmten Fällen in die Pflicht genommen werden, beispielsweise, wenn er einen Unfallschaden des Autos verheimlicht hat. Um Unklarheiten zu vermeiden, sollten genaue Absprachen getroffen und diese vertraglich festgehalten werden. Im Falle eines Rechtsstreits kann ein schriftlicher Kaufvertrag, wie er beim ADAC erhältlich ist, die Beweislage erheblich erleichtern.

Aber auch andere Probleme können beim Gebrauchtwagenkauf auftreten. So können Unfälle oder Beschädigungen während der Probefahrt für Streitereien sorgen. Während der Interessent gegenüber dem Händler nur für grob fahrlässig oder vorsätzlich verursachte Schäden haftet, kann er bei Privatanbietern für sämtliche Schädigungen am Fahrzeug zur Verantwortung gezogen werden. Es empfiehlt sich deshalb, das Auto vor Fahrtantritt auf Kratzer und andere Schäden zu prüfen. Der Verkäufer sollte sich auf jeden Fall den Führerschein des Fahrers zeigen lassen und dessen Namen sowie Adresse notieren. Am besten fährt er bei der Probefahrt mit.

Automarken: Alfa Romeo, Audi, BMW, Bentley, Bugatti, Citroen, Dacia, Daihatsu, Dodge, Ferrari, Fiat, Ford, Honda, Hyundai, Iveco, Jaguar, Jeep, Kia, Lada, Lancia, Land-Rover, Lexus, Maserati, Mazda, Mercedes-Benz, Mini, Mitsubishi, Nissan, Opel, Porsche, Renault, Saab, Seat, Skoda, Smart, Subaru, Suzuki, Tata, Toyota, VW, Volkswagen, Volvo, Porsche Ankauf.