Schlagwort-Archiv: Mitsubishi

Mitsubishi Ankauf

Mitsubishi ist ein Konzern, der nicht nur Autos baut.

Wir sind aber nur an Ihrem Gebrauchtwagen oder Nutzfahrzeug interessiert, auch wenn die anderen Produkte aus dem Hause Mitsubishis natürlich sehr gut sind.

Wir können aber nur Autos, Gebrauchtwagen, Nutzfahrzeuge und Transporter weiterverwerten.

Wenn Sie noch nicht wissen, was Sie mit Ihrem Auto machen, wenn Sie sich ein neues Fahrzeug kaufen, dann bieten Sie es uns zum Autoankauf an.

Einfach einmal ausprobieren und Sie werden begeistert sein.

Übrigens kaufen wir auch Unfallwagen und Autos mit Motorschäden.

 

Der Konzern für die Welt.

Mitsubishi ist ein großer Konzern, unter dem etwa 200 Unternehmen, Firmen usw. die Arbeit erledigen und bewerkstelligen. Daraus erkennt man, dass Mitsubishi ein Weltkonzern ist.

In diversen Abteilungen oder sogar Unternehmen werden Produkte wie Autos, Elektronik, Unterhaltungselektronik oder Steuerungsanlagen und medizinische Geräte hergestellt.

Das ist eine enorme Vielfalt beim Aufgabenspektrum, daraus resultiert auch das Gewicht in der Industrie und Wirtschaft dieses Weltunternehmens.

Die Fahrzeugabteilung, eine von vielen.

Mitsubishi war der erste Hersteller in Japan, der ein Serienfahrzeug auf den Markt brachte. Das war im Jahr 1917. Das war in Tokio und der Hauptsitz ist noch immer dort.

Aber das war nicht die einzige Errungenschaft, 1931 stellten die Japaner auch den ersten Dieselmotor mit Direkteinspritzung vor und brachten damit einen Meilenstein in der Automobilbrache hervor.

Seit 1977 kann der Bürger in Deutschland einen Mitsubishi auch hier kaufen. Mitsubishi selber hat die ersten Autos aber nicht importiert, das war ein Importeur aus Rüsselsheim.

Später, als der Markt in Europa lukrativer wurde, vermarkteten die Japaner die Fahrzeuge in Europa selber und erreichten damit sehr gute Absatzzahlen.

Die Fahrzeuge der Japaner.

Mitsubishi hat in Deutschland zwar nur einen Marktanteil von etwa einem Prozent. Aber trotzdem hat diese Automarke auch ein paar wichtige Modelle.

Genannt seien der Lancer, der Colt und der Galant. Drei Modelle, die in Deutschland ab und an zu finden sind.

Mit den Mitsubishi Lancer hat die Motorsportabteilung in den 90er Jahren einige Siege in der Rally-WM eingefahren.

Die erfolgreichsten Erfolge wurden in der Rally-Dakar eingefahren. Allein sieben Siege in folge wurden hier mit dem Lancer erreicht. Das zeigt, wie gut die Entwicklungs- und Motorsportabteilung bei Mitsubishi arbeitet.

Die gleiche gute Arbeit können Sie auch von uns erwarten. Wir werden Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen und Ihnen jede Frage ausführlich beantworten.

Bieten Sie uns doch einfach mal Ihren Gebrauchtwagen an. Sie werden überrascht sein.

Traumwagen oder Unfallauto – ADAC empfiehlt: kein Kauf ohne Kaufvertrag

Die grosse Freude über den neuen Gebrauchtwagen kann schnell in Ärger umschlagen, wenn beispielsweise schon nach kurzer Zeit der Motor streikt oder sich das anscheinend einwandfreie Fahrzeug als Unfallauto herausstellt. ADAC gibt Tipps und einen Überblick über die Rechtslage.

Bei Sachmängel, ausgenommen sind übliche Verschleißerscheinungen, haftet der Händler mindestens ein Jahr. “Händler” kann übrigens auch ein selbstständiger Gewerbetreibender sein, der sein Firmenfahrzeug veräußern will. Die Haftung bezieht sich nur auf Mängel, die das Fahrzeug schon bei der Übergabe aufwies. Machen sich solche Mängel schon in den ersten sechs Monaten bemerkbar, muss der Verkäufer beweisen, dass die Schäden bei Übergabe des Autos noch nicht vorlagen. Treten Mängel später auf, muss der Käufer das Vorhandensein der Mängel bei Übergabe belegen. Weigert sich der Händler, die Reparatur vorzunehmen oder gelingt es ihm auch beim zweiten Mal nicht, den Mangel zu beseitigen, kann der Preis gemindert oder – bei einem wesentlichen Schaden – der Wagen zurückgegeben werden. Der private Verkäufer darf die Haftung vertraglich ausschließen. Trotzdem kann auch er in bestimmten Fällen in die Pflicht genommen werden, beispielsweise, wenn er einen Unfallschaden des Autos verheimlicht hat. Um Unklarheiten zu vermeiden, sollten genaue Absprachen getroffen und diese vertraglich festgehalten werden. Im Falle eines Rechtsstreits kann ein schriftlicher Kaufvertrag, wie er beim ADAC erhältlich ist, die Beweislage erheblich erleichtern.

Aber auch andere Probleme können beim Gebrauchtwagenkauf auftreten. So können Unfälle oder Beschädigungen während der Probefahrt für Streitereien sorgen. Während der Interessent gegenüber dem Händler nur für grob fahrlässig oder vorsätzlich verursachte Schäden haftet, kann er bei Privatanbietern für sämtliche Schädigungen am Fahrzeug zur Verantwortung gezogen werden. Es empfiehlt sich deshalb, das Auto vor Fahrtantritt auf Kratzer und andere Schäden zu prüfen. Der Verkäufer sollte sich auf jeden Fall den Führerschein des Fahrers zeigen lassen und dessen Namen sowie Adresse notieren. Am besten fährt er bei der Probefahrt mit.

Automarken: Alfa Romeo, Audi, BMW, Bentley, Bugatti, Citroen, Dacia, Daihatsu, Dodge, Ferrari, Fiat, Ford, Honda, Hyundai, Iveco, Jaguar, Jeep, Kia, Lada, Lancia, Land-Rover, Lexus, Maserati, Mazda, Mercedes-Benz, Mini, Mitsubishi, Nissan, Opel, Porsche, Renault, Saab, Seat, Skoda, Smart, Subaru, Suzuki, Tata, Toyota, VW, Volkswagen, Volvo, Porsche Ankauf.