Schlagwort-Archiv: Fiat

Fiat Ankauf

Was haben Chrysler, Ferrari und Maserati gemeinsam?

Natürlich bauen und verkaufen alle drei Autos. Aber wussten Sie, das Fiat an allen drei Unternehmen eine Mehrheit der Anteile besitzt?

Dabei denken viele, das Fiat sehr unscheinbar und unauffällig ist.

Wir denken das aber nicht über Ihren gebrauchten Fiat. Für uns ist er sehr viel wert. Das werden Sie sehen, wenn Sie das Formular befüllen und an uns senden.

Wir beurteilen Ihren Fiat und vergleichen das Fahrzeug mit anderen Angeboten. Dann werden wir Sie anrufen oder per E-Mail benachrichtigen und das Angebot bestätigen.

Alles Weitere erfahren Sie von unseren Mitarbeitern.

 

Aber wieso hat Fiat so viele Anteile?

Fiat ist der größte italienische Automobilhersteller und baut schon seit 1899 Fahrzeuge.

Die ersten 20 Pkws waren Modelle der Baureihe „3 1/2 HP“.

Das beste Jahr für Fiat war das Jahr 2009. In dem Jahr verkauften die Turiner etwa 164000 Autos. In den beiden folgenden Jahren brach der Autoabsatz aber leider wieder ein. Trotz aller Anstrengungen gelang es bis heute nicht, an die Erfolge von 2009 anzuknüpfen.

Die großen Absatzzahlen in Italien reichten aber in den ganzen Jahren aus, um sich nach und nach bei verschiedenen Unternehmen Anteile zu sichern.

Auch IVECO gehörte bis 2010 noch zum Fiat-Konzern.

Durch die Beteiligungen an diversen Autoherstellern haben sich die Italiener aus Turin einen wichtigen Namen gemacht.

Maserati und Ferrari.

Maserati und Ferrari passen eigentlich gar nicht zu Fiat. Denn Fiat baut eher gediegene Pkws und produziert zusätzlich noch Nutzfahrzeuge und Transporter, selbst Traktoren gehören zum Fiat Bild. Aber wie passt da ein Ferrari oder Maserati rein?

Ganz einfach, beide Unternehmen brauchten in der Vergangenheit etwas Geld. Meistens kam die Lücke durch Absatzschwierigkeiten. Zu diesem Zeitpunkt ging es Fiat sehr gut und Fiat kam als Unterstützer. Dadurch sicherten die Turiner sich einen großen Anteil.

Bei Ferrari sind es 100% und bei Maserati immerhin noch 90%. Also nicht wenig und jeder weiß, wo diese beiden Automarken heute stehen.

Wir denken nicht, dass Sie einen Maserati oder Ferrari zu verkaufen haben, aber an Ihrem Fiat aus Turin wären wir sehr interessiert.

Wenn Sie einen Gebrauchtwagen haben und diesen verkaufen möchten, dann würden wir diesen sehr gerne ankaufen und Ihnen das entsprechende Geld bei einem Bar- oder Sofortkauf problemlos übergeben.

Auch Fahrzeuge mit Motorschaden oder Unfallwagen können Sie uns zum Autoankauf anbieten. Wir kaufen fast alles.

Wir freuen uns sehr auf Ihren Fiat !


Traumwagen oder Unfallauto – ADAC empfiehlt: kein Kauf ohne Kaufvertrag

Die grosse Freude über den neuen Gebrauchtwagen kann schnell in Ärger umschlagen, wenn beispielsweise schon nach kurzer Zeit der Motor streikt oder sich das anscheinend einwandfreie Fahrzeug als Unfallauto herausstellt. ADAC gibt Tipps und einen Überblick über die Rechtslage.

Bei Sachmängel, ausgenommen sind übliche Verschleißerscheinungen, haftet der Händler mindestens ein Jahr. “Händler” kann übrigens auch ein selbstständiger Gewerbetreibender sein, der sein Firmenfahrzeug veräußern will. Die Haftung bezieht sich nur auf Mängel, die das Fahrzeug schon bei der Übergabe aufwies. Machen sich solche Mängel schon in den ersten sechs Monaten bemerkbar, muss der Verkäufer beweisen, dass die Schäden bei Übergabe des Autos noch nicht vorlagen. Treten Mängel später auf, muss der Käufer das Vorhandensein der Mängel bei Übergabe belegen. Weigert sich der Händler, die Reparatur vorzunehmen oder gelingt es ihm auch beim zweiten Mal nicht, den Mangel zu beseitigen, kann der Preis gemindert oder – bei einem wesentlichen Schaden – der Wagen zurückgegeben werden. Der private Verkäufer darf die Haftung vertraglich ausschließen. Trotzdem kann auch er in bestimmten Fällen in die Pflicht genommen werden, beispielsweise, wenn er einen Unfallschaden des Autos verheimlicht hat. Um Unklarheiten zu vermeiden, sollten genaue Absprachen getroffen und diese vertraglich festgehalten werden. Im Falle eines Rechtsstreits kann ein schriftlicher Kaufvertrag, wie er beim ADAC erhältlich ist, die Beweislage erheblich erleichtern.

Aber auch andere Probleme können beim Gebrauchtwagenkauf auftreten. So können Unfälle oder Beschädigungen während der Probefahrt für Streitereien sorgen. Während der Interessent gegenüber dem Händler nur für grob fahrlässig oder vorsätzlich verursachte Schäden haftet, kann er bei Privatanbietern für sämtliche Schädigungen am Fahrzeug zur Verantwortung gezogen werden. Es empfiehlt sich deshalb, das Auto vor Fahrtantritt auf Kratzer und andere Schäden zu prüfen. Der Verkäufer sollte sich auf jeden Fall den Führerschein des Fahrers zeigen lassen und dessen Namen sowie Adresse notieren. Am besten fährt er bei der Probefahrt mit.

Automarken: Alfa Romeo, Audi, BMW, Bentley, Bugatti, Citroen, Dacia, Daihatsu, Dodge, Ferrari, Fiat, Ford, Honda, Hyundai, Iveco, Jaguar, Jeep, Kia, Lada, Lancia, Land-Rover, Lexus, Maserati, Mazda, Mercedes-Benz, Mini, Mitsubishi, Nissan, Opel, Porsche, Renault, Saab, Seat, Skoda, Smart, Subaru, Suzuki, Tata, Toyota, VW, Volkswagen, Volvo, Porsche Ankauf.